FC Weesen – FCK 05 – Meisterschaftsspiel 30.10.21

Nachdem am letzten Samstag unser FCK zum ersten Mal in dieser Saison eine Niederlage hinnehmen mussten, stand heute bereits der nächste Härtetest in Weesen an. Erneut musste unser Trainer krankheits- oder verletzungshalber auf einige wichtige Spieler verzichten und auch die Ersatzbank war dünn besetzt. Ein Charaktertest für unsere Spieler am Walensee, denn der FC Weesen zeichnete sich besonders durch eine starke Offensive aus – das sollte Warnung genug sein.

Unser Team legte wieder einen Blitzstart hin und ging in der 10. Minuten durch Darko Anic in Führung. Die Weesemer Hintermannschaft hatte in der ersten Spielhälfte immer wieder Mühe mit den schnellen und wirbligen Angriffen unserer Mannschaft. Und doch fiel bereits 9 Minuten später der Ausgleich. Wurde eine erster Abschlussversuch noch von unserem Schlussmann geklärt, konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone spediert werden und Fernando Rodrigues schob zum 1:1 ein.

Unser Team fand aber rasch eine Antwort auf den Ausgleich: in der 25. Minute knallte Marvin Meresi den Ball zur 2:1 Führung in die Maschen. Weitere Chancen wurden herausgespielt, aber leider nicht verwertet.

In der 2. Halbzeit nahm der FC Weesen mit Rückwind Fahrt auf. Als unser Verteidiger einen durchgebrochenen Spieler am Flanken hindern wollte, sprang der Ball an den Arm und der kleinlich pfeifende Schiedsrichter entschied auf Penalty. Aleandro Norelli liess unserem Torwart keine Chance und verwandelte sicher.

Doch es kam noch schlimmer: in der 80. Minute konnte der gleiche Spieler ungehindert eine Flanke zur 3:2 Führung verwerten. Die letzte Hoffnung auf einen Punktgewinn wurde nur eine Zeigerumdrehung später zerstört: Marvin erhielt nach einem Foul (?) die 2. gelbe Karte und wurde unter die Dusche geschickt. Und keine 2 Minuten später zappelte der Ball nochmals im Netz. Eine unglückliche Grätsche führte zu einem Eigentor. Unser FCK verlor schliesslich 4:2. Schade und etwas unerklärlich, wie unsere Mannschaft das Spiel innert Minuten aus den Händen gab. Da staunten nicht nur die mitgereisten Fans sondern auch andere Zaungäste.

Der FC Weesen wäre heute definitiv zu schlagen gewesen. Viel Zeit um den vergebenen Punkten nachzutrauern bleibt nicht. Am kommenden Samstag empfängt unser FCK das nächsten Spitzenteam FC Widnau. Hoffen wir, dass die Verletzungs- und Krankheitshexe bis dann über die Berge weitergeflogen ist.

Hier der Live-Ticker zum Nachlesen und weitere Details folgen im Hafetschutter-Blog. Und aus Weesemer Sicht hier der Bericht.


4 Gedanken zu „FC Weesen – FCK 05 – Meisterschaftsspiel 30.10.21“

  1. Es gibt in dieser Liga-Gruppe erkennbar 4-5 prinzipiell gleichwertige Mannschaften, sofern es das Saisonziel betrifft: Aufstieg! Die technischen Fähigkeiten der Mannschaften mögen dabei unterschiedlich sein. Und ich gehe ferner davon aus, dass es auch einigermassen gleichwertige Trainer sind, welche diese Mannschaften für dieses Ziel prägen.. Über allem steht jedoch ein Rezept, das im Mannschaftssport Fussball zum Kern gehört: Kämpferische Leidenschaft bei mannschaftlicher Geschlossenheit. Diesem Attribut muss sich jeder einzelne Spieler selbst stellen, um gemeinsam erfolgreich sein zu können – 90 Minuten plus! Zuschauende und Spielberichterstatter erkennen, wenn es aus dieser Sicht nicht optimal läuft. Über das “Warum” muss sich dann ein Trainer für das nächste Spiel den Kopf zerbrechen. Er wird ebenso am Erfolg gemessen, wie die Spieler.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar